Berichte von Ordens-Treffen

 

........................................................................................................................................................................

 

Frühjahrskonvent der

christlichen Herzensritter von Tirol

am 18.3.2016

 

Der Einladung der christlichen Herzensritter in Tirol zum Frühjahrskonvent ist der Deutsche Sankt Michael Ritter-Orden mit 10 Teilnehmern gefolgt.

Die Anreise nach Innsbruck erfolgte bereits am 17.03. und der Abend wurde in geselliger Runde mit befreundeten Orden verbracht. Der Morgen des nächsten Tages wurde für die inhaltliche Arbeit an Projekten des Sankt Michael Ritter-Ordens genutzt, bevor am Nachmittag nach einer Besichtigung der Burg Freundsberg in der Silberstadt Schwaz der Konvent begann.

Dieser Konvent umfasste neben den traditionellen Ordensfeierlichkeiten Erhebungen in höhere Ordensränge und Ehrungen und wurde mit einer Verköstigung im Rittersaal beendet.

Am Samstagmorgen bestand für alle angereisten Orden sowie für die Gastgeber selbst die Möglichkeit, die Münze Hall, den „Geburtsort“ des Talers und somit auch des Dollars, mit ihrem Münzmuseum und dem Münzturm unter fachkundiger Führung zu besichtigen. Die meisten Anwesenden nutzten das schöne Wetter des Nachmittags für Spaziergänge und Ausflüge in und um Innsbruck, bevor es am Sonntag wieder heimwärts ging.

Die deutschen Sankt Michael Ritter danken den Tiroler Herzensrittern für den feierlichen Konvent und ein unvergessliches Rahmenprogramm.

 

 

(Fotos: privat)

 

........................................................................................................................................................................................

 

Festkapitel zur Investitur des Großmeysters

am 03.09.2016 in Görlitz

 

Ein weiteres Highlight im Kalender des Sankt Michael Ritterorden  war die Investitur des Großmeysters Professor Doktor Horst-Achim Ehrenbrecht, in Ritterkreisen besser bekannt als Achim von Ehrenbrechtstein, Raugraf Rasso von der Wetterau durch den erlauchten Hochmeister des deutschen Ritterbundes (DR), Konrad von Winterstetten. Dieses Ereignis fand auf der Burg Landeskrone in Görlitz am 3. September dieses Jahres statt.

Die ersten Gäste reisten bereits am 1. September an, wie zum Beispiel der Erlauchte Hochmeister des DR, der Groß-Prior des österreichischen Sankt Michael Ritterordens zu Wien, Dr. h.c. Gerhard Ficker sowie der Groß-Prior des Großkapitels Deutschlands der Bruderschaft der Ritter von St. Peter & St. Paul zugleich Junker im Dt. St. Michael Ritter-Orden, Prof Dr. Lothar Gellert. So konnte bereits der Donnerstagabend für ein gemütliches Beisammensein unter Freunden auf der Burg Landeskrone genutzt werden, wo alte Erinnerungen aufgefrischt und neue Kontakte geknüpft werden konnten.

Der Freitag stand dann ganz unter dem Motto "Görlitz kennen lernen und erleben".

Eine Kremserfahrt sowie Spaziergänge durch Görlitz unter Führung ortskundiger Fremdenführer sorgten dafür, dass alle Teilnehmer die schönsten Ecken der alten Stadt Görlitz kennen lernten. Am Freitagabend traf man sich im Rosenhof zu einem gemeinsamen Abendessen und anschließendem Spaß bei Musik und Gesang.

Der Samstagvormittag begann mit einer heiligen Messe in der Sankt Jakobus Kathedrale zu Görlitz unter Beteiligung des Chores der Bäcker und Fleischer.

Nach einem feierlichen Einzug aller gewandeten Ritter und Ordensangehörigen zelebrierte Pater Lazarus die Heilige Messe. Die Bannerträger derjenigen Ritterorden, die mit einem eigenen Banner angereist waren, nahmen neben dem Altar Aufstellung, so dass deren Banner der Messe einen weiteren feierlichen Charakter verlieh.

Nach dem Auszug aus der Kathedrale und dem gemeinsamen Gruppenfoto ging es dann zum Rosenhof, wo das gemeinsame Mittagsmahl eingenommen wurde. Im Anschluss daran fanden sich die Teilnehmer auf der Burg Landeskrone ein, wo die feierliche Investitur mit der traditionellen Fahnenhissung im Burghof begann.

Nach dem Einmarsch der vertretenen Ritterorden in den Festsaal und der Begrüßung durch den erlauchten Hochmeister des deutschen Ritterbundes begann der Konvent, dessen Höhepunkt die Inthronisierung des Großmeysters des deutschen Sankt Michael Ritterordens war.

Den Abschluss bildete ein Fest-Dinner, bei dem der Großgebietige Ritter Christian von und zue Landscron  verkünden konnte, dass an Spenden für Ärzte ohne Grenzen bzw. für ein Kinderhaus in Görlitz insgesamt 950 Euro zusammen gekommen waren.

Nach einem Frühstück am Sonntagmorgen klang diese unvergessliche Veranstaltung aus.

 

 

(Fotos: privat)

 

......................................................................................................................................................................................

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutscher Sankt Michael Ritter-Orden